top of page

Die 3 größten Fehler bei der Suche nach Karosseriebauer, Fahrzeuglackierer & Mechatroniker

Erfahren Sie, wie wir durch engen Kontakt mit Karosseriebaubetrieben herausfinden konnten, welche 3 Fehler es gibt, durch die Bewerbungen ausbleiben & welche Lösungsansätze es gibt. 

Nr. 1: Nicht präsent sein, wo potenzielle Bewerber sich aufhalten: 

Einer der größten Fehler ist, klassische Wege mit den typischen 0815 Stellenanzeigen zu nutzen, die alle gleich aussehen und voller Floskeln sind wie „Karosseriebauer (m/w/d) - Wir suchen ... Deine Aufgaben ...“ usw.

Oftmals denken Fachbetriebe, es reicht aus Zeit & Geld für Stellenanzeigen in der lokalen Zeitung, beim Arbeitsamt oder in Stellenportalen zu investieren. 

Hier erreicht man, wenn überhaupt Leute, die auf der Suche nach einem Job sind. Jeder halbwegs gute Handwerker hat einen Job. 

Stattdessen sollten Sie die KarosseriebauerXY aus Ihrer Region auf den sozialen Medien ansprechen wie beispielsweise Instagram, Facebook, TikTok & WhatsApp. Hier verbringen 

Wichtig zu verstehen ist, dass man durch Stellenanzeigen, die aussehen wie die Anzeigen von allen anderen auch nur Ergebnisse, wie alle anderen bekommt. 80 % im Markt kriegen wenn überhaupt nur unqualifizierte Bewerbungen. 

Eine Hilfestellung, wie Sie mit Ihren aktuellen Ressourcen auf sich aufmerksam machen können: 

Bereiten Sie ein Bild für eine Stellenausschreibung vor und lassen Sie dieses Bild von all ihren Mitarbeitern in ihrer Whatsapp & Instagram Story posten. 

Neues Projekt (15) (1).png
Group 35 (1).png

Nr. 2: „Unsichtbar sein“ 

Ein weiterer Fehler, ist, wenn Sie ihren Betrieb nicht zeigen und Ihre einzigartigen Vorteile weder kennen noch klar nach außen kommunizieren. Bevor sich jemand fremdes bei Ihnen bewirbt, will er heutzutage wissen, wie sehen die Mitarbeiter aus, wie sieht mein Arbeitsplatz aus und welche Vorteile habe ich dort.

Mal ehrlich: Ein Wechsel zu einem anderen Betrieb ist eine lebensverändernde Entscheidung und andere Arbeitgeber, die auch Mitarbeiter suchen, gibt es viele. Bevor ich mich in einem anderen Betrieb vorstelle/ bewerbe, muss ich doch schon ein gewisses Vertrauen aufgebaut haben.  

Es ist fundamental wichtig, seinem potenziellen Bewerber zu vermitteln, welche Vorteile er hat, wenn er zu Ihrem Betrieb wechseln soll.

Sie sollten Wechselmotive klar kennen, genau wissen, welche Vorteile Ihr Betrieb hat, was Ihre Mitarbeiter an Ihrem Betrieb schätzen und genau das auch zeigen, was einen potenziellen Kandidaten ansprechen könnte. 

Ein Beispiel, wie Sie Texte für Stellenanzeigen schreiben können, die sich aus der Masse abheben könnte sein:

Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Fragen, wie beispielsweise:

„Was gefällt dir bei uns am besten?“
„Was war damals der Grund, dich bei uns zu bewerben?“
„Was gibts nur bei uns im Unternehmen und was macht uns besonders?“ 

Die Antworten geben Ihnen eine gute Basis für Textbausteine, die Sie in Ihren Stellenanzeigen einbinden können. 

Nr. 3: „Ignorieren der Digitalisierungstrends im Recruiting“ 

Nun kommen wir zum letzten Fehler, der dafür sorgt, dass offene Stellen nicht besetzt werden. 

Immer wieder haben wir Geschäftsführer in unser Beratungsgespräch sitzen & sich 2024 immer noch nicht mit sozialen Medien wie Instagram & Co. auseinandergesetzt haben.

Das ist einer der größten Fehler, den Sie als Geschäftsführer machen können. Der Grund: Wenn man nicht weiß, wie man sich vor Karosseriebauer XY in Ihrer Region als guter Arbeitgeber positioniert & gar kein Interesse hat sich damit auseinander zu setzen, verspielt man sich die letzte Chance, um noch an gute Fachkräfte heranzukommen. Das Ziel sollte es sein, langfristig der Arbeitgeber zu werden, an den die Zehntklässler als Erstes denken, wenn es darum geht, ihre Ausbildung zu machen. 

Geschäftsführer sollten sich im Bereich „digitaler Mitarbeitergewinnung“ weiterbilden, um mit den aktuellen Trends Schritt zu halten.

Dies kann durch die Teilnahme an Kursen zu Performance Marketing, Werbetexten und Content Marketing erfolgen.

Alternativ können Sie auch externe Experten ins Unternehmen holen, die schon erfolgreich Strategien mit Kunden aus Ihrer Branche umsetzen.

bottom of page